logo

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Original Altholz

Altholzaufbereitung Bieri AG

Weshalb sind Arbeiten aus Altholz deutlich teurer als Arbeiten aus neuem Holz? 

Dies ist eine Frage, welche uns als Spezialisten für die Verarbeitung von Altholz immer wieder gestellt wird. Dies hat viele Gründe, welche sich teilweise nicht auf den ersten Blick erschliessen. Es ist in der Tat so, dass Altholz für Täfer bei Beginn der Schreinerarbeiten bereits die Kosten von fertig montierter Neuholz-Schalung aufweist, es handelt sich aber auch um ein ganz anderes Gut. Untenstehend erläutern wir einige dieser Gründe, welche zu den Preisen führen. Die Ausführungen sind umfangreich und richten sich an fachlich interessierte Leser.

Wir machen möglichst viele der nötigen Schritte bei der Bereitstellung des original Altholzes mit ausgebildeten Fachleuten bei uns in Weissenburg. Erstens wollen wir möglichst viel Wertschöpfung in der Region behalten und zweitens könnten wir unsere sehr hohen Qualitätsansprüche mit der externen Aufarbeitung nicht gewährleisten.

Einkauf

Früher haben wir das Altholz bei Gebäudeabbrüchen in der Region selbst abgebaut, mittlerweile vermag das nur noch einen kleinen Teil des Bedarfes zu decken. Die grossen Mengen von original Altholz werden über den spezialisierten Holzhandel abgewickelt. 

Dabei möchte der Besitzer des abgebrochenen Hauses möglichst viel für das Altholz, damit er einen Teil der Abbruchkosten decken kann und der Zwischenhandel muss auch etwas verdienen. Wenn das Altholz bei uns eintrifft, ist es bereits deutlich teurer als neues Holz in denselben Dimensionen.

Eingekaufte Balken

Gehauenes Altholz Bieri AG

Lager

Es ist nicht immer möglich, die richtigen Qualitäten, Abmessungen und Mengen am Markt einzukaufen. Daher ist es für uns sehr entscheidend, dass wir grössere Mengen an Altholz bei uns am Lager haben. Nur so können wir sicherstellen, dass wir die wunderschönen Arbeiten dann auch ausführen können. 

Damit das wertvolle und einmalige Holz keine Veränderungen durch die Witterung erfährt, lagern wir das meiste in geschlossenen Gebäuden. Dies verursacht aber natürlich weitere Kosten.

Lager ist eigentlich die falsche Bezeichnung, es ist eher eine Sammlung.

Impression Altholzlager

Altholzlager Bieri AG

Aufbereitung

Das alte Holz war schon mal verbaut und daher finden sich oft Fremdkörper wie Nägel im Holz. Diese müssen aufwendig mit einem Metalldetektor gefunden und anschliessend in Handarbeit entfernt werden. Sie ahnen es bereits, dies verursacht Kosten, ist aber für die weitere Bearbeitung schon aus Sicherheitsgründen unbedingt erforderlich. Die Fremdkörper können auch grosse Schäden an den Maschinen und Werkzeugen hinterlassen.

Anschliessend wird das Altholz je nach Dimension aufgetrennt, zu einigermassen einheitlichen Sortimenten zugeschnitten und auf Dicke gehobelt. Dabei fallen bei Balken grosse Mengen von sogenanntem "Kernholz" an. Dies sind die inneren Teile welche nach dem Wegschneiden der schönen Seiten übrig bleiben. Dabei handelt es sich auch um Altholz, jedoch ohne originale Fläche. Für unsere Arbeiten ist dieses Holz leider nicht mehr zu gebrauchen. Es muss zur Entsorgung transportiert werden und auch dies kostet wieder.

Die gewonnen Altholz Bretter werden nun sorgfältig gewaschen, damit die wertvolle Patina und Struktur nicht zerstört wird. 

Alte Balken zum Ausnageln

Sonnenverbranntes Altholz Bieri AG

 

"Kernholz" bereit zum Entsorgen

Kernholz

Trocknung

Nach der Aufbereitung haben die Bretter eine Holzfeuchte zwischen 25 bis 30%, daher müssen wir das Holz künstlich auf die geforderte Endfeuchte von rund 8% trocknen. Dazu gibt es verschiedene Verfahren, wir setzten aus Zeit- und Qualitätsgründen auf die Vakuumtrocknung des Altholzes. Die Vakuumtrocknung ist die schnellste und schonendste Trocknungstechnik für unser Holz. Durch das grosse Vakuum bis zu einem Restdruck von 0.1 bar wird der Siedepunkt des Wassers stark gesenkt und dadurch kann es einfacher aus dem Holz entweichen. Dies braucht aber viel Energie durch Wärme von unserer Holzheizung und durch elektrischen Strom, welcher wir zu einem grossen Teil auf unseren Dächern selbst produzieren.

Unter dem Strich kostet die Trocknung und das dazu erforderliche Handling des Holzes recht viel Geld, aber auch dieser Schritt ist auf dem Weg zu hochstehenden Schreinerarbeiten unausweichlich.

Vakuumtrockner der Bieri AG

Verwittertes Altholz Bieri AG

Strecken und Flicken

Die Bretter von Balken haben oft Risse, welche möglichst gut zusammengezogen werden müssen. Dazu haben wir selbst einen pneumatischen Strecktisch entwickelt. Dadurch kann dieser Arbeitsschritt effizient ausgeführt werden. Gleichzeitig werden die Bretter auch noch von ihrer natürlich, durch das Schwinden auftretenden Krümmung befreit.

Später müssen ausgefallene Äste und andere Schadstellen in Handarbeit geflickt werden. 

Unser selbst entwickelter Strecktisch

Strecktisch

Ja, Arbeiten aus Altholz haben ihren Preis, sie sind aber auch sehr exklusiv.

Jetzt kann die eigentliche Schreinerarbeit beginnen und auch hier gilt es auf die Eigenheiten jedes Brettes einzugehen, handelt es sich doch bei jedem Stück um ein Unikat mit mindestens einer hundert jährigen Geschichte.

Sie sehen, die Prozesse zum Bereitstellen des alten Holzes sind sehr aufwändig, erfordern viel Erfahrung und handwerkliches Geschick. Dies erklärt die hohen Kosten des wertvollen Rohmaterials und auch die anhaltende Nachfrage nach einem einmaligen Werkstoff, welcher jedes Objekt zu etwas bemerkenswertem und einzigartigem werden lässt.

Wir sind sehr stolz, seit über 50 Jahren auf die Verarbeitung von Altholz spezialisiert zu sein!